Freitag, 19. Februar 2016

Rezension: Die Weimarer Republik. Deutschlands erste Demokratie - Uwe Klußmann & Joachim Mohr (Hg.)






Titel: Die Weimarer Republik - Deutschlands erste Demokratie*
Herausgeber: Uwe Klußmann & Joachim Mohr
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt
Einband: Hardcover
Preis: 19,99€ [D]
Seitenanzahl: 258
Reihe: -










"Friedrich Ebert war Sozialdemokrat, Patriot und der erste Präsident der Weimarer Republik. Sein oberstes Ziel: Deutschland sollte demokratisch sein."




Klappentext:


Die Zeit der Weimarer Republik war eine Epoche der Extreme. Auf die unruhigen Anfangsjahre der jungen Demokratie, die geprägt waren von bewaffneten Aufständen Aufständen, politischen Morden, Inflation und Massenelend, folgte der Rausch der Goldenen Zwanziger. Die kurze Blüte der Weimarer Republik wurde jedoch bald von der Weltwirtschaftskrise beendet.
Warum in Deutschlands erster Demokratie der Weg in die NS-Diktatur alles andere als unausweichlich war, zeigen SPIEGEL-Autoren und Historiker im vorliegenden Buch. Sie entwerfen dabei das facettenreiche Bild einer Gesellschaft der vielen Möglichkeiten.

Meinung:


Die Zeit zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg: Die Weimarer Republik, die zunächst als nur gescheiterte Republik dargestellt wird. Aber gab es denn wirklich gar keine positiven Dinge in dieser Epoche, die uns bis heute prägt?

Aufgeteilt in vier großen Abschnitten und kleinen Kapiteln beleuchtet dieses Buch nicht nur die wichtigsten Daten und Fakten, die man aus der Schule kennt, sondern beschreibt viel tiefer was genau und warum etwas genau so lief, wie es letztlich gelaufen ist. Hintergründe werden erklärt und man bekommt einen guten Einblick in diese kurze Epoche, die nicht einmal zwei Jahrzehnte standhielt.

Der Anfang der Weimarer Republik wird selbstverständlich am Anfang des Buches erklärt. Danach wird durch Interviews und Aufsätze, die insgesamt keinen zusammenhängenden Text ergeben, die Zeit nach und nach abgearbeitet. Man erfährt wichtige Dinge, die sich während der Zeit zwischen 1918 und 1933 ereigneten. Dabei wird sehr deutlich, dass die Weimarer Republik auch viele positiven Seiten hatte. So wurde z.B. am 12. November 1918 das Wahlrecht für Frauen freigegeben, eine neue literarische Stilrichtung und Bauhaus entstanden...

Dadurch, dass zu Beginn des Buches ein Inhaltsverzeichnis vorliegt, indem nicht nur die Überschriften der einzelnen Kapiteln, sondern auch der grobe Inhalt dieses Kapitel steht, kann man als Leser sehr leicht ein bestimmtes Thema finden, das einen interessiert oder einfach nochmal nachlesen, nachdem man das Buch schon gelesen hat.

Demnach eignet sich dieses Buch vor allem für Schüler, die mehr über diese spannende Zeit erfahren möchten, als man in der Schule erfährt. Oder wird in der Schule erwähnt, dass ein Foto von Friedrich Ebert in Badehose für einen riesen Skandal verantwortlich war? 
Ebenso ein sehr interessantes Buch für alle anderen, die sich für die Geschichte Deutschlands interessieren.

Schade finde ich allerdings, dass sich im Buch nur sehr wenige Bilder wiederfinden und dass es keine Quellenangaben gibt, die ich bei einem Sachbuch wie diesem sehr wichtig finde.

Ansonsten empfand ich das Buch als sehr informativ und lesenswert, womit man sich schnell viel Wissen aneignen kann und nicht nur die Standardinformationen vermittelt bekommt.

Bewertung:


Sims 3 Resort – Bewertung: vier Sterne


----------
*Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Kommentare:

  1. Hallo!

    Ich habe das Buch auch gelesen und ich fand es genauso gut wie du es empfehlst. Top geschrieben und sehr informativ. Da ich noch ein wenig über das Buch recherchiert hatte, fiel mir auf das der Spiegel es vorher als broschiertes Heft herausgebracht hatte - und dies 1 zu 1. (http://www.amazon.de/SPIEGEL-GESCHICHTE-2014-Weimarer-Republik/dp/B00MFRPV7S/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1458658069&sr=8-3&keywords=die+weimarer+republik)
    Trotzdem, ich bin der Meinung das es solche Bücher öftes mal auf dem Markt geben sollte.

    LG Prisha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Prisha,

      ja, das ist mir tatsächlich auch aufgefallen, als ich bei Amazon gesucht habe - würde mir demnach diese Ausgabe auch kaufen, das sie eben billiger ist:
      Bücher gibt es schon viele zu solchen Themen, aber sie werden eben nicht ganz so gerne gelesen wie Romane...leider.

      Liebe Grüße an dich,
      Sara

      Löschen